Fränkische Jugendmeisterschaften in Herrieden an der Altmühl  


 

Ergebnislisten

 

Der Reit- und Fahrverein Herrieden war vom 27. bis 29. Mai Veranstalter der Fränkischen Jugendmeisterschaften im Reiten. Gleichzeitig wurden bei diesem Turnier auch Wertungsprüfungen für die Kreismeisterschaften Stadt und Landkreis Ansbach ausgetragen. Auf den sehr gut präparierten Reitplätzen sahen die zahlreichen Zuschauer ausgezeichneten Reitsport auf Meisterschaftsniveau. Die wenigen Regenschauer störten den Ablauf nicht, einzig die Meisterschaftsehrung musste kurzfristig in die große Reithalle verlegt werden. Insgesamt wurden acht Fränkische Meistertitel vergeben. In Dressur und Springen kämpften die Ponyreiter, die Junioren I und II sowie die Jungen Reiter um Siege und Platzierungen. Zudem standen der Ponycup, einige offene Prüfungen und ein Reiterwettbewerb für den Nachwuchs auf dem Programm. 

Es war wieder eine große Herausforderung der sich die Vorstandschaft und die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Herrieden am letzten Wochenende im Mai stellten. Ein ländliches Turnier abzuhalten ist schon nicht ganz ohne. Aber den Erwartungen der Meisterschaftsteilnehmer und deren Familien gerecht zu werden ist schon etwas besonderes, vor allem wenn alles, wirklich alles von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern gemacht wird. Ausgenommen natürlich Parcourschef und Richtergremium. Aber die Herrieder Reiter bauten auf ihre langjährige Erfahrung auch mit derartigen Veranstaltungen und wurden, um es vorweg zu nehmen den Ansprüchen gerecht. Die aus ganz Franken angereisten Wettkämpfer fanden sehr gute Bedingungen vor, die es ermöglichten, sich auf die Prüfungen vorzubereiten und dann das Beste für eine gute Platzierung zu geben.


Zu den 24 Prüfungen im Rahmen der Fränkischen Jugendmeisterschaften kamen 4 Prüfungen für den Pony-Cup und weitere elf offene Prüfungen auch für die Reiterinnen und Reiter aus der Umgebung des Altmühlstädtchens dazu. Ein volles Programm für die drei Turniertage ergänzt durch die Verbandsehrungen am Freitagabend, eine traditionelle Vorabendmesse in der Reithalle, ein Schauprogramm im Anschluss daran und natürlich die feierliche Meisterehrung am Sonntagnachmittag. Diese und der Gottesdienst wurden von den Jagdhornbläsern des Vereins musikalisch gestaltet.


Bei den jeweils drei Prüfungen je Meisterschaftswertung wurde wieder einmal der Unterschied zwischen den Dressurreitern und den Springern deutlich. Während bei den Dressuren meist die Favoriten die Plätze unter sich ausmachten, gab es bei den Springentscheidungen auch einige Überraschungen. So konnte sich zum Beispiel Selina Höger aus Leutershausen mit ihrem Flintstone gegen die Konkurrenz aus dem restlichen Franken durchsetzen. Beim M**-Finalspringen reichte Selina der 3.Platz für den Gesamtsieg. Die Springprüfung, bei der die Meisterschaftsteilnehmer in der umgekehrten Reihenfolge der bisherigen Rangierung starteten, konnte spannender nicht sein. So konnten viele der Starter durch Hindernis- und Zeitfehler in dem anspruchvollen Finalparcours  ihre Listenplätze nicht behaupten. Als letzte Reiterin ging Selina Höger an den Start. Sie hatte am Ende zwar einen Spring- und zwei Zeitfehler, aber dieses Ergebnis reichte aus für den Gesamtsieg. Zweiter wurde Niklas Philipp aus Obernburg, der von Platz neun in das Finale startete und mit nur vier Fehlerpunkten die Prüfung gewann. Dritter in der Gesamtwertung Junge Reiter Springen wurde Vincent Trutschler vom PSC Neudorf auf Sun2Safe C est le Boss, der vom siebten Platz in die Finalprüfung startete.


Bei der Meisterschaftsehrung, die man aufgrund des plötzlich einsetzenden Gewitters kurzfristig in die Reithalle verlegte, wurden die Medaillen, Schärpen und Erinnerungsschleifen an die Siegerinnen und Platzierten übergeben. Die Ehrungen wurden vorgenommen von Jutta  Leitherer, Johann Sedlmeier und Kerstin Popp vom Fränkischen Reit- und Fahrverband, Jochen Orth und Susanne Brunner den beiden Vorsitzenden des Herrieder Reitvereins und dem Schirmherrn der Veranstaltung, Stadtpfarrer Peter Wenzel. Dieser traf mit seiner launigen Ansprache zu Beginn der Meisterschaftsehrungen am Sonntagnachmittag genau den Geschmack der Teilnehmer und den aus ganz Franken angereisten Gästen sowie des heimischen Publikums.

 

 

Beim Schauprogramm am Samstagabend stand wie im Vorfeld angekündigt, der Spaß für die Teilnehmer und Zuschauer im Mittelpunkt. Zusammen mit Mitgliedern der Pferdefreunde Frankenhöhe, die mit sieben Gespannen nach Herrieden gekommen waren, hieß es dann  „jump - drive - bike“. Je ein Springreiter, ein Gespannfahrer und ein Radfahrer bildeten ein Team. Nacheinander musste ein kleiner Springparcours, eine Hindernisstrecke und ein Fahrradtrail bewältigt werden. Gemessen wurde die Gesamtzeit inklusive der Strafzeiten für Fehler.  Unter den fachkundigen Kommentaren von Wertungsrichter Sigfrid Haaf und Turniersprecher Hans-Jürgen Brunner wetteiferten die Mannschaften um den Sieg.


Bereits am Freitagabend wurde im Rahmen des bei Fränkischen Meisterschaften üblichen Empfangs, das Vierkampfteam Herrieden für die anhaltend guten Leistungen und die zweimalige Fränkische Meisterschaft vom Verband der Reit- und Fahrvereine Franken geehrt.

Aber was wäre eine solche Veranstaltung ohne Bewirtung der Teilnehmer, Gäste und natürlich der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer aller Altersgruppen. Hier hat sich die erst seit Januar neu gewählte Vergnügungswartin Martina Plohmer und die ebenfall teilweise neue Vorstandschaft wieder einiges einfallen lassen, um den Wünschen möglichst gerecht zu werden. So ergänzten unter anderem Müsli, Gemüseschnitzel, Pizza und Bauernhofeis die typisch fränkischen Bratwürste und Grillsteaks sowie Kaffee und hausgemachte Kuchen das Angebot. Der Vorsitzende Jochen Orth zog dann auch zufrieden und erleichtert ein positives Fazit und bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei seinem Team, dem es wieder gelungen war, mit großem persönlichen Einsatz und Unterstützung der Mitglieder einen weiteren Meilenstein in der Vereinsgeschichte zu setzen.

  

 

Fotos vom Turnier in unserem Fotoalbum

  

weitere Fotos von der Fotoagentur Mitsch




 
© 2011 Reit- und Fahrverein Herrieden 1980 e. V. | designed by Joomla 1.5