Vielfältiger Reitsport und Vorabendmesse bei Kaiserwetter  


 

Ergebnislisten

 

Am Wochenende 27. und 28. Mai veranstaltete der Reit- und Fahrverein Herrieden sein traditionelles Altmühlturnier in der nunmehr 26. Auflage. Dabei strahlten die Siegerinnen und Sieger mit der Sonne um die Wette. Neben abwechslungsreichem Reitsport, das Programm reichte vom einfachen Reiterwettbewerb bis zu Dressur- und Springprüfungen der Klasse M*/M** sowie einem Mannschafts- und einem Kostümspringen, lockte die Möglichkeit bei gutem Essen und erfrischenden Getränken Freunde zu treffen die Zuschauer auf das Vereinsgelände.

Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite, so dass man sich entschloss, die Vorabendmesse auf dem großen Springplatz unter Gottes freiem Himmel im Schatten der Bäume abzuhalten. So begleitete nicht nur der Hörnerklang der Jagdhornbläser des Vereins, sondern auch fröhliches Vogelgezwitscher den ersten Gottesdienst von Stadtpfarrer Peter Hauf auf dem Gelände der Herrieder Reiter. Am Sonntagnachmittag fuhr der Schirmherr, Hans Blank aus Aurach unter dem Klang des Waldhorn-Quartetts des Herrieder Reitvereins mit seinem Haflingergespann auf den großen Turnierplatz vor den zahlreichen Gästen ein. Begleitet wurde er von seiner Gattin Barbara und dem ersten Vorsitzenden des Vereins Jochen Orth. Hans Blank, Ehrenpräsident der Pferdefreunde Frankenhöhe, betonte in seinem Grußwort neben der engen Verbindung beider Vereine die ausgezeichnete Organisation und das stete Engagement der Mitglieder des Herrieder Reitvereins bei der Durchführung großer Reitturniere. Jochen Orth schloss die kurze Begrüßung mit seinem Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, bevor die Kutsche den Platz wieder verließ und das Programm mit zwei A*-Springen, dem Kostümspringen und der höchstdotierten Springprüfung bis in den Abend hinein fortgesetzt wurde.

Bei diesem M**-Springen mit Siegerrunde ging es richtig zur Sache, wie schon am Samstag bei einem Zwei-Phasen-M* Springen. Einmal schloss sich das Stechen um den Sieg unmittelbar an das letzte Hindernis an, beim anderen Wettkampf kamen nur die sieben Besten in den zweiten Umlauf.

Für die Mitglieder des Herrieder Reitvereins lief das Turnier ebenfalls sehr gut. In den 37 Prüfungen errangen sie vier Siege und über 40 weitere Platzierungen. Zudem war es sehr erfreulich, dass das Rote Kreuz aus Herrieden nur wenig zu tun hatte, da die wenigen Stürze zum Glück alle glimpflich verliefen.

  turnier_2017-185

  Foto:  Karl-Heinz Bänsch

weitere Fotos vom Turnier in unserem Fotoalbum

  



 
© 2011 Reit- und Fahrverein Herrieden 1980 e. V. | designed by Joomla 1.5
keep2porn.com